Vereinshomepage des ASV 62 Griesheim e.V.

Angeln aus Leidenschaft

Gewässerpflege

Seit Jahren werden die Gewässer und die Fischentwicklung von den Gewässerwarten des Angelsportvereins auf unterschiedlichste Weise beobachtet, gehegt und gepflegt. Ihr fundiertes Fachwissen konnten sich die ehrenamtlichen Vereinsmitglieder in Kursen des Verbandes der deutschen Sportfischer erwerben. Stimmt der Sauerstoffgehalt? Hat sich die Leitfähigkeit verändert? Wie hoch ist der pH-Wert? Diese Fragen müssen vom Gewässerwart regelmäßig beantwortet werden, um schnell und sachgerecht reagieren zu können, wenn einmal etwas mit den Vereinsgewässern nicht in Ordnung ist. Mussten diese Gewässerproben vor wenigen Jahren noch aufwendig mit einem Chemiebaukasten gemacht werden, so haben die Gewässerwarte des Angelsportvereins Griesheim heute die Möglichkeit, mit einem digitalen Messgerät alle wichtigen Werte schnell und genau zu messen. Wird zum Beispiel im Sommer, ausgelöst durch hohe Temperaturen, Sauerstoffmangel in den Teichen festgestellt, kann dieses Problem schnell durch die Zuführung von frischem Wasser des Beregnungsverbandes behoben werden. Ein Umkippen der Teiche wird dadurch verhindert. Zum anderen wird festgestellt, ob für die Fische in den Teichen ausreichend natürliches Futter vorhanden ist oder ob phasenweise mit Fischfutter zugefüttert werden muss. Dabei wird auch ein so genannter Gewichtsbestimmungsschlüssel (K-Wert) der Fische zu Rate gezogen. Dabei wird geprüft, ob die Fische zu mager bzw. schon sehr abgemagert sind, um dann eventuelle Zufütterungsmaßnahmen festzulegen.
Die Festlegung des Fischbesatzes Welche Fischarten vermehren sich, welche nicht? Besteht ein natürliches Gleichgewicht zwischen Räubern und Beutefischen? Diese Fragen lassen sich durch Senkungen an Jungbrut beantworten und stimmen. Neben Fangstatistikauswertungen und Sinnesbeobachtungen ist dies ausschlaggebend für einen nachhaltigen Neubesatz.

Sträucher

Angelfreund und Naturliebhaber Christo Fiedler (damals noch Naturschutzbeauftragter des Vereins) beim Arbeitseinsatz.
Er pflanzte am 25.03.2017 ”110”  neue Sträucher rund ums Vereinsgelände.
Danke für diesen Einsatz.

Busch
Busch2
Busch3
Busch4
Busch5
Busch6
Busch7

 Teichbelüfter

Aquamotec Teichbelüfter



2014 wurde der erste Teichbelüfter der Firma Aquamotec in Teich 1 installiert. Wenig später folgte ein weiter Belüfter in Teich 3

20140511_122153
Aquamotec
aquamotec_luefter_2
aquamotec_luefter-in-teich-1
Teichbelueftung
aquamotec_luefter


Uferbefestigung 2019 (Wasserbausteine)

2019 war es endlich soweit. Der erste Abschnitt der Uferbefestigung wurde umgesetzt.

Uferbefestigung 2019 (Erlen)

Im 2. Teil der Uferbefestigung wurden bei einem Arbeitseinsatz 300 Schwarzerlen rund um Teich 1 gepflanzt. Diese sollen, in Verbindung mit den Wasserbausteinen, für zusätzliche Stabilität sorgen.

1 Vorsitzender Christo Fiedler, Mitglied Ulrich Lips
Besitzer Dietmar Neumann, 2 Vorsitzender Patrick Steibrück
Gerätewart Kurt Bauer, Naturschutzbeauftragter Andy Bos
IMG_1170
IMG_1167
IMG_1091
IMG_1066
IMG_1182
IMG_1184

Uferbefestigung 2020 (Wasserbausteine)

Im März 2020 wurde der 2.Teil des Teiches mit Wasserbausteinen befestigt.

Nistkastenaktion 2020

Am 19. Januar 2020 wurden am Vereinsgelände 25 Nistkasten angebracht.
Durchgeführt wurde die Aktion vom 1. Vorsitzenden Christo Fiedler, unserem Naturschutzbeauftragten Andi Bos und unserem Anglernachwuchs Noah Fiedler.


Zitat Christo Fiedler: Insgesamt haben wir 25 Nistkästen aus Holzbeton für Höhlenbrüter aufgehängt. Davon 15 mit großem Einflugloch und 10 mit einem Kleinen.

Großes Einflugloch: 32 mm
                                          Vögel: z.B. Kohlmeise, Kleiber

Kleines Einflugloch: 26 mm
                                          Vögel: z.B. Blaumeise, Sumpfmeise, Haubenmeise, Weidenmeise

Wir haben die Nistkästen fortlaufend durchnummeriert und einen Laufplan skizziert, um nachzuhalten welche Vögel, welchen Kasten nutzen.

Zu jedem Nistkasten haben wir uns die Einflughöhe, die Ausrichtung (von SSO bis NO), sowie zum Standort (schattig, sonnig, abseits oder Weg nah) Informationen notiert, um im Nachhinein Aussagen über eine evtl. Nutzungsbeeinflussung treffen zu können.

Der Naturschutzbeauftragte und ich werden im laufenden Jahr, eine Brutentwicklung dokumentieren und archivieren.

Wir sind tierisch gespannt, welche Vogelarten wir identifizieren können und welchen Einfluss die ausgewählten unterschiedlichen Standorte auf eine Annahme der Nisthilfen haben werden.

01+Noah+Fiedler+Andi+Bos+Christo+Fiedler+-1920w
02 Christo Fiedler -1920w
03+Andi+Bos+-1920w
04 Andi Bos Noah Fiedler -1920w
05+Christo+Fiedler-1920w
06+Noah+Fiedler-1920w
07+Andi+Bos+Noah+Fiedler+Christo+Fiedler+-1920w
E-Mail
Karte